Harte Strafen vermeiden: So gehen Eltern richtig mit Lügen bei Kindern um

05.06.2024 09:13 39 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Tipps von Expertin: Wenn das Kind lügt – was Eltern dann vermeiden sollten

Lügen bei Kindern sind ein häufiges Phänomen und markieren einen wichtigen Entwicklungsschritt. Laut Rheinische Post erklärt die Psychologieprofessorin Kristina Suchotzki, dass harte Strafen kontraproduktiv sein können, da sie weitere Lügen nach sich ziehen. Stattdessen empfiehlt sie positive Verstärkung für ehrliches Verhalten.

Eine kanadische Studie zeigt, dass Kinder, die oft bestraft wurden, häufiger und überzeugender logen als jene ohne solche Konsequenzen. Zudem betont Suchotzki die Bedeutung der Vorbildfunktion der Eltern: Wer selbst ehrlich ist und Höflichkeitslügen vermeidet, erleichtert es auch den Kindern, wahrhaftig zu bleiben.

Pflegeheim: Ab diesem Nettoeinkommen zahlen Kinder Unterhalt für Eltern

Kinder gut situierter Pflegeheimbewohner könnten zur Finanzierung herangezogen werden. Wie t-online berichtet, liegt diese Grenze bei einem jährlichen Bruttoeinkommen über 100.000 Euro oder einem monatlichen Nettoeinkommen von mehr als 5.000 Euro.

Ein aktueller Fall vor dem Oberlandesgericht München verdeutlicht dies: Ein Sohn musste nicht zahlen, weil sein Einkommen unter dieser Schwelle lag. Diese Regelung soll sicherstellen, dass nur wirklich wohlhabende Nachkommen finanziell belastet werden.

Wie Eltern und Erzieher Mittäterschaft bei Jugendlichen vorbeugen können

FOCUS Online: Jugendpsychiater Michael Schulte-Markwort gibt Tipps zum Umgang mit Mittäterschaft unter Jugendlichen. Wichtig sei eine Sensibilisierung durch Gespräche in vertrauensvoller Atmosphäre sowie das aktive Vorleben moralischer Werte im familiären Umfeld.

Zudem rät er dazu, Empathiefähigkeit zu fördern und auf klare Kommunikation innerhalb der Familie zu achten - so lernen Jugendliche, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und erkennen rechtzeitig grenzüberschreitendes Verhalten in Gruppen.

St. Josef informiert werdende Eltern

Laut Mittelbayerische Zeitung bietet das Caritas-Krankenhaus St. Josef Informationsabende für werdende Eltern an. Hier erhalten zukünftige Mütter und Väter Antworten auf Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie Informationen über Entbindungsmöglichkeiten und Betreuung während dieser Zeit.

Morgen findet ein allgemeiner Infoabend statt; am Donnerstag folgt ein Vortrag zur schmerzarmen Geburt – beide Veranstaltungen benötigen keine Anmeldung.

So finden Eltern einen Schwimmkurs für Kinder im Ruhrgebiet

Einen passenden Schwimmkurs im Ruhrgebiet zu finden kann herausfordernd sein. Laut WAZ News liefert hilfreiche Experten-Tipps:

  • Kinder sollten idealerweise ab fünf Jahren schwimmen lernen
  • Eltern wird geraten, verschiedene Anbieter wie örtliche Sportvereine oder private Schulen miteinander zu vergleichen

Die Nachfrage ist hoch, daher lohnt es sich, sich frühzeitig anzumelden.

Familienlotsinnen bieten niederschwellige Hilfe an „Wir lotsen Eltern zur richtigen Stelle“

In ganz Sachsen unterstützen sogenannte Familienlotsinnen junge werdende Eltern. Laut Freie Presse helfen sie dabei, sich in stressigen Zeiten zu orientieren und den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Bild von Mario Hosel
Begrüßung auf der neuen Station für Frauenheilkunde und Gynäkologie im Krankenhaus: Carolin Fischer, Mandy Scholl (Mitte), und Stationsleiterin Kerstin Dahlmanns. Foto: Mario Hosel. Die Familienlotsinnen sind eine wichtige Stütze für junge Eltern und bieten Orientierung und Unterstützung in einer oft stressigen Zeit.

Weitere interessante Themen:

  • Historisch moderne Landmaschinen auf dem Traktoren-Oldtimertreffen in Niederalbertsdorf
  • Kät Volksfest im Erzgebirge: Leckereien und Fahrgeschäfte
  • Das alles findet ihr in der Sanierung August

Für Abonnenten: Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich jetzt und testen Sie 14 Tage gratis.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Kinder lügen oft als Teil ihrer Entwicklung, und harte Strafen können kontraproduktiv sein; stattdessen sollten Eltern ehrliches Verhalten positiv verstärken und selbst Vorbilder für Ehrlichkeit sein. Wohlhabende Kinder von Pflegeheimbewohnern müssen ab einem bestimmten Einkommen Unterhalt zahlen, während Familienlotsinnen in Sachsen junge Eltern unterstützen.