Revolution im Kindergeld: Eltern von wichtiger Änderung betroffen

03.07.2024 09:13 32 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Nun Eltern statt Paar - Beziehungskiller Kind? So gelingt der Familien-Start

Laut einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung (SZ.de) stellt die Geburt eines Kindes das Leben seiner Eltern auf den Kopf und kann zu einer Krise führen, wenn wichtige Fragen nicht bereits vor der Geburt geklärt werden. Die Paartherapeutin Nadja von Saldern aus Berlin betont, dass Kinder ein großes Glück sind, aber auch eine sehr große Herausforderung darstellen.

Nina Grimm, Familienpsychologin aus Freiburg, berichtet über ihre eigenen Erfahrungen: Sie trennte sich von ihrem Mann, als ihre Tochter ein Jahr alt war, und fühlte sich völlig überlastet. Heute weiß sie jedoch, dass Stress normal ist und rät dazu, schon vor der Geburt darüber zu sprechen, wie jeder Partner mit Stress umgeht.

Revolution im Kindergeld: Eltern von wichtiger Änderung betroffen

Die Bundesregierung hat den Prozess zur Beantragung des Kindergeldes vereinfacht. Laut Merkur.de erhalten Familien nun automatisch Post von der Familienkasse nach der Geburt ihres Kindes. Ein QR-Code führt direkt zum vorausgefüllten Onlineantrag auf Kindergeld.

Ziel dieser Maßnahme ist es laut Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne), alle Leistungen für Familien mit Kindern zukünftig aus einer einzigen Quelle kommen zu lassen und diese automatisch zu gewähren.

Kaarst: Eltern zeigen sich über neue OGS-Gebührensatzung empört

Im Kaarster Stadtrat wurde eine neue Satzung zur Erhebung der OGS-Beiträge beschlossen. Wie die Rheinische Post berichtet, äußerten viele Eltern Unmut über die Mehrbelastungen durch höhere Beiträge für die Betreuung ihrer Kinder in offenen Ganztagsschulen (OGS). Eine Mutter erklärte frustriert: „Wir versetzen damit Mütter in eine Zeit zurück, die wir eigentlich hinter uns gelassen haben.“

Bürgermeisterin Ursula Baum verteidigte den Beschluss mit dem Hinweis auf notwendige Haushaltskonsolidierungen und Einsparungen bei anderen städtischen Ausgabenbereichen wie Kulturprogrammen oder Zuschüssen an Schützenvereine.

Hannovers Eltern kennen die Erfolgsformel für die richtigen Vornamen ihrer Kinder

Laut einem Bericht in der HAZ mussten mehr als 7800 Väter und Mütter im Jahr 2023 in Hannover einen Namen für ihr Neugeborenes wählen – überwiegend erfolgreich! Die beliebtesten Babynamen bleiben alte Bekannte auf den Listen beliebter Vornamen.

Wenn das Kind „Scheiße“ sagt: Wie Eltern darauf reagieren sollten

Schimpfwörter gehören einfach zum Spracherwerb kleiner Kinder, erklärt Sprachwissenschaftlerin Oksana Havryliv gegenüber dem Trierischen Volksfreund (Volksfreund.de). Bis zum vierten Geburtstag haben Kinder kaum Gefühl für Normen; daher sollte man großzügig sein, was fäkale Wörter angeht. Eliane Retz empfiehlt zudem, wenig bis gar nicht darauf zu reagieren, da Fluchwörter dann schnell ihren Reiz verlieren würden.

(c) dpa-infocom, dpa:

Kinderpflegedienst gibt auf – Betroffene Familie fürchtet Kollaps

Einem Bericht der Stuttgarter Zeitung zufolge hat die HKP (Häusliche Kinderkrankenpflege) verkündet, ihren Dienst einzustellen. Diese Nachricht trifft schwer kranke und intensiv pflegebedürftige Kinder und deren Eltern besonders hart. Julia Soteras-Merz, die Mutter der dreijährigen Luz, beschreibt die HKP als ihr Sicherungsnetz, ohne welches monatlich stationäre Krankenhausaufenthalte unvermeidbar wären.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Geburt eines Kindes kann das Leben der Eltern stark verändern und zu Krisen führen, wenn wichtige Fragen nicht vorab geklärt werden. Die Bundesregierung hat den Kindergeldantrag vereinfacht, während in Kaarst höhere OGS-Beiträge für Unmut sorgen; zudem gibt es Tipps zum Umgang mit Schimpfwörtern bei Kindern und Probleme durch die Einstellung des Kinderpflegedienstes.